Personenfreizügikeit mit der EU

Ich habe gerade im Tagesanzeiger einen Artikel über die Personenfreizügikeit mit der EU gelesen.

Dort wird geschrieben, dass man schlecht zurückbuchschtabieren könne da die EU dazu nicht bereit sei. Dass das so ist, ist doch klar. Denn die EU möchte am liebsten ein Recht in der ganzen EU und den im EU Binnenmarkt integrierten Drittstaaten. Leider begreifen viele Schweizer nicht, dass die Arbeitslosigkeit in der Schweiz (März 3,1%) ohne die PFZ nicht geringer währe, da ohne PFZ stellen ins Ausland verlagert würden da in der Schweiz die Fachkräfte fehlen. Jetzt kann natürlich eingewendet werden, dass ja Ausnahmen gemacht werden können. Das stimmt natürlich nur ist es mit einem grossen Bürokratischen Aufwand für die Arbeitgeber verbunden. Überdies hätten die Arbeitgeber mit den Niederlassungen im EU Ausland einen besseren Zugang zum EU Binnenmarkt, dies weil ohne Bilaterale 1 mit Handelshemmnissen auf beiden Seiten (Schweiz / EU) zu rechnen währe.

Natürlich steigen in den Städten zurzeit die Mietpreise massiv an. Ob das aber wirklich nur an der Einwanderung liegt ist die Frage. Ich glaube eher, dass es halt momentan im Trend liegt in der Stadt zu wohnen und deshalb die Mietpreise durch die Decke gehen. Es ist ganz normal das bei Knappheit die Preise steigen. Ich finde es wichtiger das die Innenstadt der grossen Städte vergrössert wird. Dies kann durch einen sehr guten ÖV und attraktive Wohngegenden etwas auserhalb der heutigen Innenstädte geschehen.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich das Riesenproblem Einwanderung in die Schweiz nicht nachvollziehen kann.

update

Habe gerade noch ein Artikel über die Personenfreizügigkeit mit der EU gefunden. Das Thema scheint ja in der Schweiz ganz schön hitzig Diskutiert zu werden und die Kommentarschreiber rufen nach dem Volkswillen. Zum Glück ist das mit dem Volkswillen in der Schweiz ja ganz einfach, da kann man ja einfach eine Initiative starten. Dies wird die SVP sicher aus Wahltaktischen Gründen auch tun, ausser der Wirtschaftsflügel der Partei kann das verhindern. Ich bin da schon mal gespannt wie das Volk dann entscheiden wird.

TV-Aufnahmen zu DVD konvertieren

How-To

Diese Anleitung ist getestet mit Ubuntu 10.10 und 11.04

Hardware:

  • Computer mit Ubuntu
  • DVD-Brenner (am besten DL)

Software:

  • DVBCut
  • DeVeDe
  • GnomeBaker

Installation:

  1. DVBCut von DVBCut download herunterladen (.deb) und über den Paketmanager installieren. Edit: bei Ubuntu 11.04 direkt über den Paketmanager
  2. DeVeDe mit dem Paketmanager aus Ubuntu-Quelle installieren.
  3. GnomeBaker ebenfalls mit Paketmanager über die Ubuntu-Quelle installieren.

DVB-Cut ist ein sehr gutes Programm um .ts Dateien zu schneiden und zu einer DVD kompatiblen mpeg Datei zu Konvertieren. Es ist ziemlich selbsterklärend. falls doch noch Fragen da sind gibt es unter http://wiki.ubuntuusers.de/DVBcut Antworten.

Danach muss das mpeg mit DeVeDe zu einer DVD mit Titel (Menü) umgewandelt werden. Dabei ist zu beachten, dass man das Häcken „Dieses Video ist bereits ein DVD-Konformes Format“ setzt, da sonst das ganze nochmal gerendert wird. Dazu auch unter Ubuntuusers http://wiki.ubuntuusers.de/DeVeDe.

Wenn Ihr dann eine ISO habt könnt Ihr diese mittels GnomeBaker brennen (Werkzeuge –> DVD Abbild brennen). Ihr könnt natürlich auch jedes andere Brennprogramm verwenden, mir gefällt GnomeBaker aber besonders gut.

DVB-S auf Ubuntu schauen und aufnehmen

How-to:

Das ist ein How-To über digitales SAT-TV (DVB-S) mit Ubuntu (getestet mit 10.10).

Hardware:

  • Computer mit genügend Leistung für HD-TV.
  • DVB-S Karte oder extern per USB (Technotrend S2-3600 / besser jedoch Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2)

Software:

  • Ubuntu (getestet mit 10.10)
  • VDR
  • vdr-plugin-live
  • xineliboutput-sxfe
  • vdr-plugin-remote
  • vdr-plugin-xineliboutput
  • libxine1-vdr
  • w-scan (optional)

Installation

  1. Zuerst den dvb-v4l treiber für die TT S2-3600 installieren http://wiki.ubuntuusers.de/v4l-dvb oder falls eine Sundtek verwendet wird den Sundtek Treiber http://sundtek.com/?tb=5&lm=1
  2. VDR und Plugins über die Paketverwaltung installieren
  3. Dann die channels.conf in den Ordner var/lib/vdr anlegen. Vorlagen gibt es unter http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/DVB-S_channels.conf. Achtung channels.conf darf nur mit Linux Texteditoren oder kompatiblen editiert werden.
  4. Wenn das alles erledigt ist kann man vdr mit: >sudo /etc/init.d/vdr start< starten und mit >sudo /etc/init.d/vdr stop< stoppen

natürlich gibt es noch unzählige Plugins die installiert werden können.

 

Viel Spass beim Fernsehen und aufnehmen

Hugin Panoramaeditor

Ich habe heute wieder ein paar Fotos mit dem Hugin Panoramaeditor gesticht und muss sagen, dass das echt wunderbar klappt. Wie man die Bilder speichert musste ich zwar zuerst wieder herausfinden (im letzten Reiter Bilder zusammenfügen). Sonst aber echt super Sache. Ich wünschte alles wäre so einfach wie Bilder zusammenfügen.

Wenn ich im Juli wieder in der Schweiz bin werde ich sicher viele Alpenpanoramen machen und mich dann wie ein kleines Kind über sie freuen.

 

Wochenende in Bonn

Habe ein schönes Wochenende in Bonn erlebt. Am Freitag waren wir am Rhein Grillen und das beste war, dass ein Zelt aufgestellt war in und um das feinster electro lief. Ich kann euch sagen es war einfach göttlich :).

Am Sonntag habe ich dann lange ausgeschlafen und dann waren wir zum UN-Tag der Artenvielfalt im Botanischen Garten. Ich kann dazu nur sagen, dass Blumen auch rocken 😉

Ubuntu rockt!

Ich benutze nun seit ca. einem Jahr Ubuntu als haupt-Betriebssystem und muss sagen dass man damit wirklich sehr viel machen kann. Meinen Desktop Computer (MSI Windbox) benutze ich als TV-Receiver und Server um Photos und Musik zu Streamen (Links dazu auf meiner Homepage www.stefan-korn.org. Man kann (fasst) alles mit Ubuntu. Und das schönste man kann das alles mit Freeware Programmen machen. Unter www.ubuntuusers.de findet man ein super WiKi und ein tolles Forum wo es zu allen Fragen eine Antwort gibt. Das System lässt sich standardmässig sehr einfach Benutzen, wenn man aber ein wenig in den Foren liest oder sich im WiKi umschaut kann man alles nach herzenslust anpassen und erweitern.

Ausserdem ist das System noch Ressourcenschonend und läuft damit auch auf nicht ganz aktueller Hardware flüssig.

Ist die Welt noch zu Retten?

Jetzt geht alles den Bach runter!

Strauss-Kahn vergewaltigt offenbar nicht nur Volkswirtschaften sondern auch Zimmermädchen. Viele Atomkraftwerke in der Schweiz und Deutschland sind auf einmal unsicher und in Lybien ist kein ende Abzusehen.

Wenn ich die Nachrichten so lese weiss ich echt nicht mehr ob wir solche Anführer verdient haben oder ob da der Teufel persöhnlich mitmischt.

Rhein in Flammen in Bonn

Ich war vorletztes Wochenende bei Rhein in Flammen in Bonn. Muss sagen, dass man selten so viele Leute auf einem haufen sieht wie da. Es war auch wirklich eine gute Stimmung ein schönes Feuerwerk. Die Fahrgeschäfte waren auch ganz gut und von den Preisen noch akzeptabel. Ich habe es wirklich genossen wieder mal auszugehen auch wenn ich Fahren musste und daher nicht viel getrunken habe.

Übrigens…..habt Ihr es auch schon mal erlebt das Ihr euer Auto kaum noch wiedergefunden habt? Ich war wohl schon etwas müde und konnte mich bei der letzten kreuzung nicht mehr so genau erinnern in welche Richtung ich gehen sollte. Habe aber schlussentlich das Auto doch wiedergefunden. Sonst hätten wir halt nach Siegen laufen müssen 😉

 

Feuerwerk

Umfahrung Mellingen mit 60,1% Ja angenommen

Ich finde es wirklich super das die Umfahrung Mellingen am letzten Sonntag so klar angenommen wurde. Ich finde es nämlich extrem schade wie die wunderschöne Altstadt von Mellingen durch den Verkehr erdrückt wird.

Wenn man die Situation von Mellingen und Bremgarten vergleicht sieht man da einen riesengrossen Unterschied in der Lebensqualität. Ich freue mich schon auf ein Bier „uf de Gass“ in Mellingen.

Das die gegner jetzt noch vor Gericht ziehen wollen ist eine riesige sauerei. Ich kann nicht nachvollziehen wiso gegen die Umfahrung ein solcher Wiederstand aufkommt obwohl die allermeisten davon profitieren. Das die Natur mit der Umfahrung beschädigt wird kann ich nicht nachvollziehen, da das Land das verbaut wird doch heute intensiv bewirtschaftetes Landwirtschaftsland ist.